Individuelle Lernbegleitung

„Wieso bekomme ich schlechte Noten, obwohl ich wirklich viel lerne?“
„Ich möchte ja lernen, aber ich schaffe es nicht über längere Zeit konzentriert zu bleiben?“
„Warum finde ich mich in der neuen Schule einfach nicht zurecht?“
Falls Du eine Frühwarnung bekommen hast, kannst Du Dir ab dem Schuljahr 2016/17 professionelle Hilfe von einem Lernbetreuer/einer Lernbetreuerin Deiner Schule holen. In einem Gespräch nur zwischen Dir und einem von Dir gewählten Lernbetreuer/einer Lernbetreuerin werden in ruhiger Atmosphäre die Lernprobleme besprochen und gemeinsam Lösungswege gesucht. Zusammen definieren wir ein Lernziel, machen einen realistischen Zeitplan und finden heraus welcher Lerntyp Du bist, um für Dich passende Lernstrategien zu entwickeln.
Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein um Individuelle Lernbetreuung in Anspruch zu nehmen?
  • Du bist Schüler/Schülerin einer 1. Klasse (5-Jährige) oder höher.
  • Du hast mindestens eine Frühwarnung bekommen.

Du bist bereit die aktuelle Situation zu verbessern.

Was muss ich tun um individuelle Lernbetreuung in Anspruch zu nehmen?
  • Du meldest Dich bei Deinem Klassenvorstand oder suchst Dir direkt einen Lernbetreuer/eine Lernbetreuerin aus der unten angeführten Liste.
  • Du nimmst mit einem Lernbetreuer/eine Lernbetreuerin Kontakt auf und vereinbarst einen Termin.

Im Schuljahr 16/17 nur für 1. Jahrgänge